REHA-TECHNIK / PFLEGEBETTEN

PFLEGEBETTEN

Die Pfle­ge zu Hau­se stellt hohe Ansprü­che an die Betreu­er. Zur Gewähr­leis­tung der opti­ma­len Ver­sor­gung und zur Erleich­te­rung der Pfle­ge stellt das Sani­täts­haus Fen­del die geeig­ne­ten Hilfs­mit­tel zur Ver­fü­gung.

Pfle­ge­bet­ten, Bett­ein­sät­ze und Anti­de­ku­bi­tus-Matrat­zen sind Stan­dard­hilfs­mit­tel, die jedem Pfle­ge­be­dürf­ti­gen zuste­hen. Unse­re Reha­tech­ni­ker lie­fern die Pfle­ge­bet­ten kom­plett mit Matrat­ze, Sei­ten­git­ter und Auf­rich­ter zu Ihnen nach Hau­se. Der Auf­bau des Bet­tes und die Ein­wei­sung in die Bedie­nung sind für uns selbst­ver­ständ­lich.

Las­sen Sie sich recht­zei­tig bei uns über die Mög­lich­kei­ten zur Ver­mei­dung des Wund­lie­gens bera­ten. Eine Viel­zahl an Hilfs­mit­tel unter­stützt Ihre per­sön­li­chen Bemü­hun­gen gegen den Deku­bi­tus, damit die schlecht hei­len­den Wun­den gar nicht erst ent­ste­hen.

Ansprech­part­ner und Ter­min­ver­ein­ba­rung:
Herr Ste­fan Ihrig
Betriebs­lei­ter Ortho­pä­die und Reha
Tele­fon: 06 61/97 62-91
stefan.ihrig@institut-fendel.de

PFLEGEBETT

Das Stan­dard­pfle­ge­bett ver­fügt über eine elek­tro­mo­to­ri­sche Höhen­ver­stell­lung und Posi­ti­ons­än­de­rung mit Fern­be­die­nung. Dies ermög­licht eine ein­fa­che und beque­me Ver­än­de­rung der Lie­ge- oder Sitz­po­si­ti­on, die die Atmung unter­stüt­zen, Schmer­zen lin­dern oder Gelen­ke ent­las­ten kann. Dank der Höhen­ver­stel­lung und den Rol­len mit Fest­stell­brem­se wird dem pfle­gen­den Umfeld die Arbeit etwas erleich­tert.

Wir füh­ren Pro­duk­te der Mar­ken: Bur­mei­er und aks.

BETTEINLEGERAHMEN

Wer sein lieb gewon­ne­nes Bett nicht gegen ein Pfle­ge­bett ein­tau­schen möch­te, ist mit einem Bett­ein­le­ge­rah­men gut bera­ten. Anstel­le des Lat­ten­ros­tes wird er in das bestehen­de Ein­zel- oder Dop­pel­bett ein­ge­setzt. Er erleich­tert die häus­li­che Pfle­ge enorm und bie­tet gro­ßen Kom­fort. Bei Bedarf kann nun der gesam­te Rah­men mit Matrat­ze elek­trisch ver­stellt wer­den. Kopf- und Fuß­tei­le sind ver­stell­bar und beque­mes Sit­zen ist durch die Ver­stell­mög­lich­keit der Rücken­leh­ne mög­lich.

Zusätz­lich aber kann die gesam­te Lie­ge­flä­che höher gestellt wer­den, dass ein beque­mes Ein- und Aus­stei­gen gewähr­leis­tet ist. Und schließ­lich ist die Lie­ge­flä­che auf eine Höhe von rund 70 cm zu brin­gen, um der Pfle­ge­per­son die Arbeit am Bett­lä­ge­ri­gen zu erleich­tern. Genau wie das Pfle­ge­bett ist der Ein­le­ge­rah­men ein Hilfs­mit­tel, das auf Antrag von der Kran­ken­kas­se über­nom­men wer­den kann.

Wir füh­ren Pro­duk­te der Mar­ken: Bur­mei­er und aks.

BETTZUBEHÖR

Das Sani­täts­haus Fen­del bie­tet eine brei­te Palet­te an hilf­rei­chem Zube­hör für Ihr Bett. Spre­chen Sie mit unse­ren Reha­tech­ni­kern über Ihre All­tags­schwie­rig­kei­ten. Für vie­le Pro­blem­stel­lun­gen gibt es ganz ein­fa­che Lösun­gen. Und wenn nicht, dann las­sen wir uns ein indi­vi­du­el­les Hilfs­mit­tel für Sie  ein­fal­len.

Sehr ver­brei­tet unter dem Zube­hör sind die Auf­rich­ter, auch Bettgal­gen mit Tri­an­gel­griff genannt. Die­se sind frei­ste­hend oder für Bett- oder Wand­mon­ta­ge erhält­lich. Auch Bett­lei­tern kön­nen beim Auf­rich­ten hel­fen. Sei­ten­git­ter in ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen, Bett­ti­sche, Lese­lam­pen und Inkon­ti­nenz­be­zü­ge wer­den auch oft gebraucht. Selbst­ver­ständ­lich erhal­ten Sie bei uns auch Infu­si­ons­hal­ter mit Fest­stell­zwin­gen, Drai­na­ge­sack­hal­ter, Rutsch­bret­ter für den Trans­fer in den Roll­stuhl, Bett­ver­kür­zer, Fall­schutz­mat­ten und vie­les mehr.

Wir füh­ren Pro­duk­te der Mar­ken Bur­mei­er, Her­mann Bock und RUSSKA.